Warum ein TDS-Messgerät bei kolloidalem Silber nicht geeignet ist

Ein TDS-Leitwertmesser (Total Dissolved Solids) ist ein Gerät, das in der Regel verwendet wird, um die Konzentration gelöster Feststoffe in einer Flüssigkeit zu messen. Es misst die elektrische Leitfähigkeit des Wassers und verwendet diese Information, um eine Schätzung der Gesamtmenge an gelösten Feststoffen in ppm (Parts Per Million) anzugeben. Allerdings gibt es wichtige Einschränkungen bei der Verwendung eines TDS-Messgeräts zur Überprüfung der Konzentration von kolloidalem Silber, speziell im Hinblick auf die ppm-Angabe.

Funktionsweise eines TDS-Messgeräts

TDS-Messgeräte basieren auf der elektrischen Leitfähigkeit der Lösung, die sie messen. Sie gehen davon aus, dass die gelösten Feststoffe in der Flüssigkeit ionisch sind und somit die Fähigkeit besitzen, elektrischen Strom zu leiten. Der gemessene elektrische Widerstand wird dann verwendet, um eine Schätzung der Gesamtkonzentration gelöster Feststoffe zu geben.

Warum ein TDS-Messgerät bei kolloidalem Silber nicht geeignet ist

  1. Nicht-ionische Partikel: Kolloidales Silber besteht aus mikroskopisch kleinen Silberpartikeln, die in der Lösung suspendiert sind. Diese Partikel sind metallisch und nicht ionisch, d.h. sie dissoziieren nicht in Ionen, die in der Lösung elektrischen Strom leiten könnten. Da TDS-Messgeräte die Leitfähigkeit messen, die durch Ionen verursacht wird, können sie die Konzentration von nicht-ionischen Partikeln wie kolloidalem Silber nicht genau bestimmen.
  2. Partikelgröße und Verteilung: Die Größe und Verteilung der Silberpartikel in kolloidalem Silber können ebenfalls die Messungen beeinflussen. Da diese Partikel in einer nicht-ionischen Form vorliegen, werden sie vom TDS-Messgerät möglicherweise überhaupt nicht erkannt, unabhängig von ihrer Konzentration.
  3. Chemische Zusammensetzung: TDS-Messgeräte sind nicht in der Lage, spezifische Chemikalien oder deren spezifische Konzentrationen zu identifizieren. Sie bieten lediglich eine Gesamtsumme aller gelösten ionischen Feststoffe. Selbst wenn ionische Silberverbindungen (wie Silbernitrat) in einer Lösung vorhanden wären, könnte das TDS-Messgerät nicht zwischen diesen und anderen Ionen in der Lösung unterscheiden.

Alternative Messmethoden

Für die genaue Messung der Konzentration von kolloidalem Silber sind spezifischere analytische Techniken erforderlich, wie zum Beispiel:

  • Atomabsorptionsspektrometrie (AAS)
  • Induktiv gekoppelte Plasma-Massenspektrometrie (ICP-MS)

Diese Methoden sind in der Lage, die genaue Konzentration von Silberpartikeln in einer Lösung zu bestimmen, indem sie direkt die Elemente analysieren, unabhängig von ihrer ionischen oder metallischen Natur.

Fazit

Obwohl TDS-Leitwertmesser nützliche Werkzeuge zur schnellen Schätzung der Gesamtkonzentration gelöster ionischer Feststoffe in Wasser sind, sind sie nicht geeignet, um die Konzentration von kolloidalem Silber zu messen. Für genaue Messungen sollten spezialisierte analytische Methoden verwendet werden.

de_DEGerman