kleinste Teilchen reinsten Kupfers, verteilt in destilliertem Wasser

Das unauffällige, jedoch essenzielle Kupfer hat somit etliche Aufgaben im Organismus. Fehlt es im Körper, können diverse geistige und körperliche Beschwerden auftreten.

Kupfer

KupferWASSER

Die lateinische Bezeichnung 'cuprum' für Kupfer (CU) ist von '(aes) cyprium' (Erz aus Zypern) abgeleitet. Auf Zypern wurde Kupfer (laut Wikipedia) bereits während des Altertums abgebaut. Neben Zinn, Gold und Silber gehörte Kupfer zu den ersten, vom Menschen bereits vor 10.000 Jahren genutzten Metallen. Die Ära vom fünften bis dritten Jahrtausend vor christlicher Zeitrechnung trägt zudem teilweise die Bezeichnung 'Kupferzeit'. Kupfer ist sehr leicht zu formen/bearbeiten und wurde deshalb seit jeher für Münzen verwendet.

Was bewirkt Kupfer im menschlichen Organismus?

Kupfer zeigt im menschlichen Organismus als Isolation keine Wirkung. Erst die Kombination/Verbindung mit Proteinen bewirkt lebenswichtige Stoffwechsel-Vorgänge. So beinhalten unter anderem viele Enzyme Kupfer, die für die Verstoffwechselung diverser Nährstoffe und Zucker mit verantwortlich sind.

Eine Kupferverbindung, die beispielsweise Eisen im Körper umwandelt, ist der Sauerstoffträger Hämoglobin. Dies bedeutet, dass Menschen ohne das chemische Element Kupfer im Körper enorme Mengen Eisen konsumieren könnten, jedoch keinerlei roter Blutstoff gebildet würde. Hierauf muss geachtet werden, wenn als Diagnose Anämie vorliegt. Letztere bedeutet einen Hämoglobin-Mangel, der das Immunsystem negativ beeinflusst.

Mit einem anderen Kupferenzym werden die Farbpigmente reguliert, die als schützende Hauttönung bei Sonneneinstrahlung wirkt.

Kupfer für Zellen und Hormone

Zellen: Die Myelin-Schicht der menschlichen Nervenzellen benötigt für ihren Aufbau wie auch ihrer Erneuerung ebenso Kupfer, wie es für die Elastin-/Kollagenfasern nötig ist, die Blutgefäße und Haut (Faltenbildung) stabil und elastisch halten.

Kolloidales Kupfer ist ebenso für funktionierende Venen und Arterien, gesundes Blut, glänzende Haare und schöne Haut sowie ein klares Gehirn verantwortlich. Des Weiteren wird Kupfer als Antioxidans gegenüber den sogenannten freien Radikalen – Kupfer als Jungbrunnen.

Hormone: Selbst bei den essenziellen Hormonen steht Kupfer für bestimmte Funktionen ein. Ein Beispiel hierfür ist die Produktion von Adrenalin und/oder die Umwandlung des Dopamins in Noradrenalin. Dopamin gehört zu jenen Glückshormonen, die Lebensfreude erzeugen und heiteren Stimmungen dienen. Dopamin ist allerdings auch die Vorstufe des Noradrenalins, einem anderen Glückshormon.

Kupfer dient dem Abbau überzähliger Hormone wie zum Beispiel dem Histamin. Dieses ist für allergische Reaktionen sowie Rötungen und Schwellungen bei Entzündungen verantwortlich. Laut Paracelsus ist Kupfer auch bei Lungenbeschwerden, Syphilis und psychischen Erkrankungen empfehlenswert.

Das chemische Element Kupfer tritt beim Menschen am häufigsten im Gehirn und der Leber auf. Erwachsene benötigen täglich etwa zwei Milligramm Kupfer. Der Anteil von Kupfer sollte sich im Blutserum zwischen 70 und 150 Mikrogramm bewegen.

Das unauffällige, jedoch essenzielle Kupfer hat somit etliche Aufgaben im Organismus. Fehlt es im Körper, können diverse geistige und körperliche Beschwerden auftreten.

Dosierung von kolloidalem Kupfer

Kolloidales Kupfer wird normalerweise morgens vor dem Frühstück eingenommen. Mittels Plastik-Teelöffel werden 15 Tropfen für etwa eine Minute unter die Zunge gegeben, danach geschluckt und ein Glas Wasser getrunken. Diese Menge in einer Konzentration von 65 ppm (parts per million/Anteile pro Million) ist laut vieler Ärzte und Heilpraktiker ausreichend. Eine alternative Anwendung für kolloidales Kupfer ist, es auf den inneren Unterarmen auf der Haut zu verreiben.

Müssen zusätzlich weitere Kolloide wie beispielsweise Zink eingenommen werden, sollten unbedingt 15 Minuten Abstand gehalten werden.

Ein Kupferüberschuss kann laut Literatur nicht zu einer Vergiftung führen, da der Organismus den Überschuss Kupfer ausscheidet. Nebenwirkungen sind somit nicht bekannt.
Haben Sie eine Kupferallergie? Dann raten wir Ihnen von der Anwendung kolloidalen Kupfers ab. 
Eine Kupfer Allergie kommt extrem selten vor, ist jedoch nicht auszuschließen. Sind Sie unsicher in Bezug auf eine mögliche Kupferallergie? Geben Sie dann einige Tropfen kolloidalen Kupfers auf Ihren Handrücken und beobachten Sie, ob es zu einer allergischen Reaktion kommt.

Um dem Körper auf natürliche Art Kupfer zuzuführen, eignen sich auch bestimmte Lebensmittel. So unter andrem:
– Innereien, wobei Leber Spitzenwerte liefert
– allgemein Fleisch
– Schalentiere wie zum Beispiel Hummer und Krebse
– Nüsse und Schokolade
– Gemüse, Hülsenfrüchte wie Bohnen uns Getreide.

Mit dem innovativen, elektrolytischem Ionic-Pulser® System hergestellt. Dieses garantiert die exakte Kupferkonzentration, welche zusätzlich regelmäßig laborgeprüft wird. Wir verzichten auf jedweden Zuschlagstoff und garantieren die absolute Reinheit unseres Kupferwassers. Die Lieferung erfolgt gut verpackt und geschützt in braunen Apotheker-Glasflaschen mit Sicherheitsverschlüssen.

  • Elektrolytisches Ionic-Pulser® System, ohne Verwendung von Zuschlagstoffen
  • reines Kupfer ) mind. 99,99%
  • Destilliertes Reinwasser (Leitfähigkeit bei Abfüllung unter 0,5 µS/cm) in Apothekenqualität
  • Kleinste Teilchen reinsten Kupfers, verteilt in destilliertem Wasser
  • Stets frisch für Sie hergestellt in Deutschland unter streng kontrollierten Bedingungen

Alle Kupferwasser Angebote

Unterschiedliche Konzentrationen und Mengen

In der Familie möchten wir das kolloidiale Silber echt nicht mehr missen. Bei uns hilft es bei Verletzungen und auch kleinere Ekzeme sind im nu beseitigt. Auch nutzen wir es als Mundspülung und haben noch keinerlei Probleme festgestellt. Wir können es uneingeschränkt empfehlen, aber beim ersten mal vielleicht mit einer kleinen Flasche zum testen anfangen.

Gerd M.

Lübeck

Ich finde es wie mein Hund Super, aber zumindest mir und meinem geschwächten Immunsystem als Allergiker hilft es. Krankheiten besser zu verdauen oder erst garnicht zu bekommen ! Manko in den Gasflaschen schmeckt es irgendwie weniger metallisch, finde den Geschmack garnicht so ungut. 1,5 cl täglich ist meine Meinung als normal groß dïcker typ mit Problemen !!

Cloe

Berlin

Hier bekommt man für einen guten Preis eine ausreichende Menge eines wunderbaren Produktes. Es wird bei uns sowohl für unsere Haustiere, wie auch bei uns zu aller möglichen Beschwerden verabreicht. Bis jetzt gab es keine Beschwerden und somit auch nichts negatives zu berichten. So kann es auch gerne bleiben 😀

Berthod

Amazon Kunde